Walking Coach

gehen | sehen | wachsen

Mut

Seit ich zuhause bin hab ich so viele anregende, interessante und liebe Gespräche geführt.  ein Ausschnitt Ich wurde bewundert für meinen Mut. Wieder.😳 Ich seh mich nicht als mutig. Ich lerne... Danke zu sagen. Danke, dass du mich so siehst. Danke, für die Möglichkeit...

mehr lesen

Hallo Schöckl

1.7.Irgendwann früh morgens, fangt die Katze an ihr Leid zu klagen. Guten Morgen Tag. Ich bin nicht begeistert, es ist noch viel zu früh. und das sag ich, die immer um 5 Uhr wach ist. Heute ignoriere ich sie und Dreh mich um. Es gelingt mir weiter zu schlafen. 6.45...

mehr lesen
Walking Coach Sylvia Dreisiebner aka Sil
österreich-Landkarte

MantraMusik for Deep Inner Peace

von #MeditativeMind

Durch Österreich, von Osten nach Westen

Die Idee ist gewachsen. Ich würde sagen über die letzen 3 Jahre. Beim Wandern und Radfahren kommt mir immer wieder der Satz in den Kopf: „Der Weg ist das Ziel.“ Was bedeutet das? Ist nicht das Ziel das Ziel?  Aber wo bleibt dann die Bedeutung des Weges, die Erfahrungen, die ich bis zum Ziel mache? Ich habe meine besten Gedanken beim Gehen und reflektiere mein Leben. Denke über Aussagen nach. Lasse wirken. Habe Ideen – viele Ideen. Was tue ich damit? Derweil noch lang nicht alles. Aber ich will das ändern. Beim Gehen. Den Weg nutzen, um voran zu kommen. Dann irgendwann der Gedanke: „Welcher ist denn der längste Weg durch Österreich?“ Das gefällt mir.

Mit meiner Freundin Silvia hatte ich auch schon Gespräche über das Pilgern nach Mariazell. Aber das machen ja so viele. Die Route will ich nicht gehen. Vielleicht mit dem Mountainbike. Sie findet das eine gute Idee. Aber leider kommt es nie dazu. Trotzdem bleibt der Gedanke und die Idee.

Jörg, ihr Freund und Vater ihrer Kinder – bumm. Wie aus dem nichts – Hirnabszess. Ein lebensverändernder Abschnitt in seinem Leben. Das Hamsterrad durchbrechend. Es dauert lange. Und er überlebt. Seine Reha… er geht den Camino de Santiago de Compostela. Das war vor 2020 noch ohne Probleme möglich. Er schreibt seine Erfahrungen nieder, seinen Gesundungsprozess. Ich muss gestehen, ich hab’s nicht gelesen was er schreibt, aber die Tatsache alleine finde ich großartig.

Jetzt will ich aber nicht auf meine Pension warten oder auf eine schwere Erkrankung, um mich zu verwirklichen. Ich will mein Leben ganz und gar leben. Mit allen Sinnen, gesund und fit. Also starte ich jetzt! Wann, wenn nicht jetzt?

Mein blog

Jörgs blog

Fotos: habe ich alle selbst mit meinem Handy gemacht, kein Photoshop oder Schnickschnack.🤳🏼🏔⛰📱📷

Bundesländer auf der Strecke

Tage

Zurückgelegte km

Zurückgelegte Schritte