9.6.
Frühstück 7.30 Uhr. Martin leistet mir Gesellschaft. Ich lass mir den Unterschied: Alpenverein und Naturfreunde erklären. Auch Berg heil und Berg frei. Frei gefällt mir besser.
Bezahlt hab ich auch schon. Visitenkarten werden ausgetauscht. Falls ich Lust hab auf der Hütte zu arbeiten, soll ich mich melden👍🤗✔️

Danach sitz ich draußen in der Sonne und poste meinen gestrigen Beitrag. geniessen, tratschen. Jetzt kommen auch Frau Friese und Herr Löffel. Wir haben Spaß.
Um ca. 10 Uhr schiass I los mit einem breiten Smiler im Gesicht.😃

Der Chinesische Mauer entlang geht es runter zum Bosruckhaus. Ich blödel so dahin und autsch. Umböcklt🙈 kurzer Schmerz rechter Knöchel. Ich humpel an den Rand und höck mich hin. Atme. Bewege meinen Fuss. Nichts gerissen. Nur beleidigt. Passt. Ich warte noch 2 Minuten dann geh ich weiter. Kein Problem alles gut. Eine Wandergruppe hat meinen Verknöchler gesehen und fragen, wie es mir geht. Alles ok? Du kommst ja von weiter her gell? Alles gut und ja. Rust. Sie sind einen Truppe vom Alpenverein. Ein bisschen wird getratscht, dann freundliches Verabschieden. Beim Bosruckhaus vorbei… Die Klamm entlang. Wow. Das Wasser hat eine Kraft. Es tost und braust. Die generieren hier Strom mit dem Trattenbachfall. ✔️
So viele Blumen und lieb gestaltete Gärten.

Ich gehe der Straße entlang, tut mir gut wegen meinem Fussi. Um 12 Uhr bin ich in Spital am Phyrn. Kemetmüller Konditorei. Kaffee und Müslibecher. Es tröpfelt. Ich warte noch ein bisschen bevor ich weitergehe – schau den Leuten zu.

Zur Wurzeralm geht es entlang der Straße, irgendwann rechts rein dem Wasserlehrpfad entlang. Güllegetränkte Luft. Wolkenverhangener Himmel. Schwüle. Es drückt. Der Weg ist länger als gedacht.

derweil
Umag barenzana kommt mir immer öfter in den Sinn. 

Selbstcoaching a la Lilly
Was will ich, was treibt mich an?
Passt es noch für mich? Für wen mach ich es? was fehlt mir? was brauch ich?

Gräfin Grantula will ich jetzt nicht 4 Wochen herumschleppen. Zu viel Zeit mit mir alleine macht mich unleidlich. Es macht mir aber Spaß  durch die Gegend zu tingeln… Das Planen der alternativen Routen fällt mir nicht so leicht. kostet viel Zeit.

trotzdem
Herzlichen Dank an da oben… Wetter ist immer perfekt für mich.

am Weg
Die fette Stromleitung ist so laut, ich glaub das Handy ist voll geladen, wenn ich an der Wurzeralm ankomme… Mit Herzschrittmacher brauchst da net gehen.

Ritter Rost
Gerald meint, dass jetzt nach der vielen Arbeit und dem Radrennen, ich ihm direkt abgeh😍🥰😘 danke. 😂darauf ich… Bist am 12. zufällig in Hinterstoder? Dann kannst mich zum Loser bringen.

An der Wurzeralm bekomm ich die PhyrnPrielCard, weil ich im Linzer Haus penne. Ich darf jetzt 2 Tage mit der Bahn rauf und runter fahren. Und sonst auch noch einiges, was ich aber genau so wenig brauche wie die Bahn für 2 Tage. Trotzdem a super Angebot und Service.
Die Schaffnerin trägt Engelbert Strauss.. Ich muss an meinen Max denken. 😍❤️😘 

die Schrägbahn ist gruselig. Wie auf der Messe. Ich krall mich fest. Es geht los. Es sind noch 8 Biker in der Bahn, die wollen Downhill fahren, das geht da auf der Wurzeralm. Rauf fahren darf man nicht, aber down the hill … 

ich bilde mir ein, ich war Schiwoche in der 3. Klasse Körösi hier. An die Schrägbahn erinnere ich mich nicht. In der 4. waren wir auf der Fageralm. Egal.

Der ganze Grant ist verflogen, bei der Kulisse. Wow.
Heute bin ich null müde, wenig gegangen, mit der Bahn gefahren… fauligauli. Im Linzer Haus angekommen, werde ich sehr freudig begrüßt und aufgenommen. Tee und veganes Essen – alles da. Sehr gut. Nomnomnom.

Zimmer bezogen, mich waschen und Wäsche waschen. Danach spazieren da im Wurzeralmkessel. Umgeben von riesigen Felsen. Sehr schön. So viele Sumpfdotterblumen (ich sag so zu ihnen), Schneerosen und und und. Ein Speichersee. Hütten und die Lifte. Sonne und Wolken wechseln sich ab… Wolken werden immer mehr. Ich verzieh mich zurück ins Haus. Da bekomm ich gleich eine Liter Tee. Juhu.

In der Stube schreib ich den Bericht, die Familie isst zu Abend und macht Hausaufgabe… es fängt an zu stürmen….und Sekunden später schüttet es. Aber wie… Hagel und enorme Maßen an Wasser. Ich mag das, wenn ich geschützt herinnen das Wetter draußen beobachten kann.⛈🌧💦🌬💨☔️

Apfelstrudel😍😍😍😍

 Danke: 23102 Schritte , 15km, Schrägseilbahn👍🏼, Knöchel au

 

 

 

 

 

Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg
Barfuss auf einem Weg